Willi Görlach bei den Niederaulaer Senioren

Ortsvereine

Seniorennachmittag Kreisaltenheim

Zu einem gemütlichen Seniorennachmittag hatten die drei Niederaulaer SPD-Ortsvereine in das Kreisaltenheim eingeladen.

Der Vorsitzende des SPD-Ortsvereines und Spitzenkandidat bei der Kommunalwahl Walter Freund konnte eine großen Zahl an interessierten Senioren aus Niederaula und der Umgebung begrüßen.

Besonders erfreut zeigte sich Walter Freund über die Gäste an diesem Nachmittag. Neben dem Landtagsabgeordneten Torsten Warnecke, dem ehem. Bundestagsabgeordneten Berthold Wittich und dem ehem. Niederaulaer Bürgermeister und SPD-Unterkreisvorsitzenden Helmut Opfer konnte Walter Freund als Gastredner den ehem. Hessischen Landwirtschaftsminister, Fraktionsvorsitzenden der SPD in Hessen und langjährigen Europaabgeordneten Willi Görlach begrüßen.

In seiner etwa halbstündigen Rede gab Willi Görlach interessante Hinweise auf die anstehende Kommunalwahl. Sowohl auf örtlicher als auch auf Kreisebene gilt es, die für die Region so wichtige sozialdemokratische Kommunalpolitik fortzusetzen.

Dass die Kommunalpolitik von den gegenwärtigen Regierungen von CDU/FDP in Wiesbaden und Berlin keine Unterstützung erfahre, ist aktuell deutlich an den Einschränkungen in kommunalen Finanzausgleich zu erkennen, so Görlach.

Auch die Missstände bei den Zeitarbeitsverhältnissen und bei den Leiharbeitern verdeutliche die soziale Kälte der CDU/FDP-Regierungen.
Deshalb sei es wichtig, so Willi Görlach, dass die Landkreise und Kommunen mit ausreichenden finanziellen Mittel ausgestattet werden, um ihre vielfältigen Aufgaben u.a. im Kindergarten- und Schulbereich erfüllen zu können. Kindergarten und Schule müssten, so formulierte es Willi Görlach, so organisiert sein, dass die Kinder wieder Spaß am Lernen haben.

Abschließend rief Willi Görlach den Senioren zu, dass sie mit ihrer Stimmabgabe für die SPD dafür Sorge tragen, dass der sozialen Kälte und der zunehmenden Ellenbogenpolitik ein Ende bereitet werde.

 
 

WebsoziCMS 3.5.2.9 - 339783 -