Tanja Hartdegen (MdL) besucht neue Kinderkrippe in Niederaula

Veröffentlicht am 11.09.2022 in Allgemein

Die SPD Landtagsabgeordnete Tanja Hartdegen besichtigte im Rahmen ihrer Sommertour gemeinsam mit Vertretern der SPD Niederaula und Bürgermeister Thomas Rohrbach den mit Mitteln des Landes Hessen und der Landeskirche geförderten Krippenneubau in Niederaula.


Seit wenigen Tagen sei die Kinderkrippe mit Leben gefüllt und die Leiterin der Einrichtung sei voll des Lobes für den Neubau. Noch fehle das Außengelände aber die funktionale Planung mit vielen praktischen Details biete auch für die Erzieherinnen viele Verbesserungen des Arbeitsumfelds. Neben den im Obergeschoss gelegenen Pausen- und Besprechungsräumen hebt die Einrichtungsleiterin Angela Nuhn insbesondere die vielen praktischen Fenster hervor, die einen Einblick z.B. in die jedem Betreuungsraum angegliederten Bäder oder in den Flur böten, sie ermöglichten es, die Kinder in jeder Situation im Blick zu behalten. Die breiten Flure böten viel Bewegungsfreiheit und die große moderne Küche erleichtere die Versorgung der Kleinsten. Insbesondere die Einstellung einer Mitarbeiterin für die Küchenarbeiten stelle eine große Entlastung dar. Bürgermeister Thomas Rohrbach lobte die gute Zusammenarbeit mit dem Ingenieurbüro Kirchner aus Bad Salzungen und freute sich sehr, dass die Einrichtung so gut angenommen werde.

Besonders erfreut zeigte die Leiterin der Einrichtung sich darüber, dass bei der Gestaltung und Planung die Erzieherinnen intensiv mit eingebunden worden seien und erklärt stolz, dass die Wandgestaltung von ihr ausgesucht worden sei. Auch die Möblierung sei von den Kindern besonders gut nutzbar mit vielen tollten Spielmöglichkeiten und Funktionen.

Die Landtagsabgeordnete war begeistert von der freundlichen und fröhlichen Atmosphäre, die die neuen Räumlichkeiten ausstrahlten und der Tatsache, dass jeder Gruppenraum über ein eigenes Bad und einen eigenen Ruheraum verfüge. Auch die Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, die durch die gemütlichen Pausen- und besprechungsräume und die übersichtliche Planung der Gruppenräume erreicht würde hebt Hartdegen hervor.

Im Anschluss an die Besichtigung ging es in den Biergarten des Alten Forsthauses, wo man gemeinsam noch ein Erfrischungsgetränk genossen habe.

Unser Foto zeigt von links: Helmut Opfer(BGM a.D.) dahinter Elfriede Opfer, Hans-Dieter Allendorf, Matthias Jäger, Ellen Freund, Olaf Weppler, Walter Freund, Tanja Hartdegen (MdL), Dr. Thomas Hahn, Thomas Rohrbach (BGM), Anja Opfer, Angela Nuhn (Einrichtungsleitung), Björn Steube, Doris Krotzky, Hartmut Pfaff.

 

 

Termine

aktuell keine Termine

Downloads